Update Amazon Echo: Musik von anderen Echo Geräten steuern

Ein kleiner Vorbote für die kommende “Multiroom-Funktion” des Echo und Echo Dots erreichte uns heute. Mit den aktuellsten Firmware Versionen (Echo: 584288920 bzw. Echo Dot: 584298020) ist es bereits möglich Musik auf anderen Geräten zu starten und zu steuern.
Vermutlich wird uns in Kürze noch ein Update erreichen, mit dem man mehrere Echo Geräte zu Gruppen zusammenfassen kann. Dies sollte vermutlich ermöglichen, dass Musik auf allen gewünschten Echo Geräten läuft (Multiroom eben) und gesteuert werden kann.

Hierbei verwendet der Echo die Gerätenamen welche in der Alexa App vergeben sind. (Einstellungen – Gerät auswählen – Gerätename). Es ist sinnvoll diesen nach dem Raumnamen zu benennen in dem der Echo steht, dies kann jedoch zu Problemen führen auf die ich gleich noch eingehen werde.

Bis dato sind folgende Befehle möglich:

  • “Alexa, spiele Songtitel im Gerätename des Echo Geräts.”
    z.B. “Alexa, spiele “Nothing Else Matters” im Schlafzimmer.”
  • “Alexa, pausiere (stoppe) Musik im Gerätename des Echo Geräts.
    z.B. “Alexa, pausiere Musik im Schlafzimmer.”
  • “Alexa, nächstes Lied im Gerätename des Echo Geräts.
    z.B. “Alexa, nächstes Lied im Schlafzimmer.”
  • “Alexa, lauter/leiser/Lautstärke X/Lautstärke auf X% im Gerätename des Echo Geräts.
    z.B. “Alexa, Lautstärke 5 im Schlafzimmer.”

Multiroom scheint von den Befehlen her also nicht mehr fern, lediglich muss es noch erlaubt werden die einzelnen Geräte zu gruppieren und diese Gruppe zu benennen. Wir sind gespannt wann dieses Update folgen wird.

Nice to know: Steuern mit der Reverb App
Die Befehle lassen sich auch per Reverb App absetzen. Also lässt sich damit bequem auch die Musik für ein paar Räume weiter steuern, ohne dass in diesem Raum ein extra Echo Gerät steht.

Reverb for Amazon Alexa
Reverb for Amazon Alexa
Entwickler: rain.agency
Preis: Kostenlos

Reverb for Amazon Alexa
Reverb for Amazon Alexa
Entwickler: Rain
Preis: Kostenlos

Kritik: Kritik sei an dieser Stelle nun auch mal geäußert. Es ist so wie es aussieht bislang nicht möglich den Echo nach einem Raum zu benennen und auch beispielsweise einen Philips Hue Raum gleich zu benennen.
Beispielsweise nehmen wir an die Hue Lampen sind in einem Raum Schlafzimmer gruppiert. Der Einfachheithalber (auch für die Befehle) benenne ich den Echo im Schlafzimmer ebenfalls “Schlafzimmer”.

Je nach Befehl, weiß Alexa nämlich dann nicht auf welchem Gerät sie ihren Befehl tätigen soll. Was für uns selbstvertändlich ist – Musik wird auf einem anderen Echo Gerät gesteuert und nicht einer Hue Lampe – ist für Alexa eben nicht verständlich. Selbiges gilt hier für die Hue Lampen. Uns ist es klar, dass Befehle die mit Licht und Helligkeit zu tun haben die Hue Lampen betrifft. Alexa scheint hier bisher noch ein wenig verwirrt, wie oder an wen sie die Befehle dann abzusetzen hat. Hier besteht Potential zur Verbesserung und Nachbesserung. Ich will mir nicht für verschiedene Geräte im selben Raum mit verschiedenen Funktionen, verschiedene Namen ausdenken und mir diese merken müssen.
Bis hier nachgebessert wird bleibt uns natürlich nichts anderes übrig.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen