Harmony Skill für Alexa in Deutschland ab sofort verfügbar

Heute Morgen erreichte mich eine tolle Neuigkeit per Mail von Logitech. Der Harmony Skill für den Amazon Echo und den Amazon Echo Dot ist ab sofort in Deutschland verfügbar und der Harmony Hub somit via Alexa steuerbar.
Den Skill könnt ihr entweder über eure Alexa App oder hier via Browser aktivieren:

Produkte von Amazon.de

Achtet darauf, dass sich der Skill unter „Skills“ und nicht unter „Smarrt Home“ befindet.

  1. Harmony Skill aktivieren
  2. Einloggen mit dem Harmony Konto
  3. Die vorhandenen Aktionen benennen oder umbenennen (so wie man diese dann per Sprache nennen möchte)
  4. TV Programme benennen (diese müssen in Harmony bereits als Favoriten angelegt sein)

Bei der Einrichtung fällt direkt positiv auf, dass bei bekannten Aktionen wie „Fernsehen“ auch „TV“ als alternative Benennung vorgeschlagen wird. Dies gilt auch für die Alternativnamen der Fernsehprogramme wie „ARD“ und „Erstes“. In den Screenshots habe ich daher noch keine eigenen Anpassungen und Namen eingegeben damit ihr euch ein Bild von den Vorschlägen machen könnt.

Befehle:

Aktivitäten:

  • „Alexa, starte Harmony und Aktivitätnamen einschalten/ausschalten.“
    z.B. „Alexa, starte Harmony und Fernseher einschalten.“
    alternativ: „Alexa, schalte Fernseher ein mit Harmony.“
    „Alexa, schalte Fernseher aus mit Harmony.“
  • „Alexa, schalte mein Entertainment Center aus mit Harmony“
    ( Befehl um alle Geräte auszuschalten)

Fernsehsender / TV Programme:

  • „Alexa, starte Harmony und TV Sendernamen einschalten.“
    z.B. „Alexa, starte Harmony und ZDF einschalten.“
  • „Alexa, umschalten zu Kanal Nummer 12 mit Harmony.“
  • „Alexa, hochgehen/eins vor  / runtergehen/eins zurück mit Harmony.“
    (Befehl um einen Kanal hoch/runter zu schalten)

Lautstärke:

  • „Alexa, Lautstärke rauf/runter mit Harmony.“
  • „Alexa, mach es lauter/leiser mit Harmony.“
  • „Alexa, mach es lauter/leiser mit Harmony um 4 Schritte.“
    Harmony sendet standardmäßig 7 Volume Up bzw. Volume Down Befehle.
    Hier lässt sich zwischen 1 und 20 variieren.
    Der Standard lässt sich durch: „Alexa, sage Harmony, setze die Anzahl der Schritte auf 10.“
    verändern. (Danke an die Facebook Community für den entscheidenden Tipp.)
  • „Alexa, stummschalten mit Harmony.“

Wiedergabesteuerung:

  • „Alexa, pausieren/ Wiedergabe/ vorwärts springen/ rückwärts Springen/ Auswerfen/ Aufnehmen mit Harmony.“

Sonos mit Harmony
Es ist nun zudem möglich Sonos ohne große Umwege bereits ohne „Sonos Skill“ mit Alexa zu bedienen. Hierbei genügt nun eine Sonos Aktivität, welche im Harmony Hub angelegt ist. Es ist hierbei aber natürlich noch nicht möglich per Sprache Songs auszuwählen. Harmony startet dann einfach eine vordefinierte Playlist. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es aber auch bereits möglich die Lautstärke der Sonos via Alexa anzupassen.

Wichtig: Alexa hat zudem (verständlicherweise) Probleme, wenn der Aktivitätenname bereits als nativer Befehl genutzt wird. Man sollte also Wörter wie Licht, Spotify oder musikbezogene Namen nicht bei der Benennung der Aktiviäten verwenden, da Alexa möglicherweise sonst nicht die Harmony ansteuert, sondern selbst Musik startet oder Ähnliches.
Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich das August Smart Lock Türschloss via Alexa via Harmony zu steuern.

Solltet ihr Änderungen der Benennung Harmony vornehmen wollen müsst ihr den Skill deaktivieren und wieder neu aktivieren um die Änderungen einzupflegen. Ansonsten reicht es mit dem Befehl „Alexa erkenne Geräte“ die Geräte zu aktualisieren.

Fazit: Mit dem Harmony Skill kommen eine handvoll Befehle dazu die vorher über IFTTT beispielweise nicht möglich waren.
Was beim Lesen der Befehle auffällt ist, dass die Befehle alle „mit Harmony“ oder Ähnliches beinhalten. Dies ist jedoch nicht Harmony zuzuschreiben sondern Alexa. Sobald die neue angekündigte API es zulässt wolle man den Harmony Skill updaten damit dieser Zusatz wegfällt. Die Vorankündigung hierzu findet man bereits in der Skill Beschreibung.

Kommentar verfassen