Alexa & Amazon Echo Smart Home News

Sonos Beam vorgestellt – Soundbar mit Alexa

Sonos Beam im Raum

Sonos stellt mit der Sonos Beam eine etwas kleinere und günstigere Soundbar vor. Im Gegensatz zur Sonos Playbar und Playbase, kommt diese mit dem Sprachassistent Alexa an Board. Außerdem setzt Sonos erstmalig auf einen HDMI Anschluss an einer Soundbar.

Nach der Sonos One ist der Sonos Beam der zweite smarte Lautsprecher aus dem Hause Sonos, welcher mit einem Sprachassistenten kommt. Im Sonos Beam sind 5 Mikrofone, ein HDMI sowie ein LAN Anschluss verbaut. Gesteuert wird der Sonos Beam per Sprache oder über die integrierten Touch Tasten, welche vom Sonos One übernommen wurden. Über das Touch Bedienfeld lassen sich die Mikrofone des smarten Multiroom Lautsprechers auch abschalten.

Technische Details

Der HDMI Anschluss im neuen Sonos Beam ist ARC („Audio Return Channel“) fähig. Das bedeutet, dass bei kompatiblen Fernsehern der Sound direkt via HDMI auf die Soundbar übertragen werden kann. Außerdem kommuniziert die Soundbar via CEC mit dem Fernseher und der Fernseher mit der Soundbar, weshalb die TV Fernbedienung ohne weitere Einrichtung direkt mit der Beam funktioniert. Für ältere Fernseher liefert Sonos einen Adapter auf den optischen Audioausgang mit (eben jener Eingang welcher auch in der Sonos Playbar und Playbase seinen Platz findet).
CEC ermöglicht es außerdem den TV über die integrierte Alexa einzuschalten.

Sonos Beam 1

Ab Juli erhält die Sonos Beam über ein Software Update AirPlay 2. AirPlay 2 ist auch für den Sonos One, die Playbase sowie die Play 5 angekündigt. Darüber sind die Sonos Geräte via Siri, Homekit oder eben nativ von iOS und macOS ansprechbar.

Der Google Assistant, welcher auch bereits für den Sonos One angekündigt, wurde soll ebenfalls später folgen.

Sonos 5.1 Sourround System

Analog zu Playbar und Playbase kann mit dem Sonos Beam (mit 2 Sonos One und einem Sub) ein 5.1 System zusammengestellt werden. Der Unterschied liegt darin, dass die Sonos Beam etwas preiswerter als auch kleiner ist. Der Sonos Beam ist mit seinen 65 cm Länge die kleinste Soundbar aus dem Hause Sonos. Trotz allem soll sie ausreichen um kleine bis mittelgroße Räume ausreichend zu beschallen. Sonos unterstützt hierbei PCM Sterero, Dolby Digital sowie Dolby Digital 5.1 als Sound Codecs. Nach wie vor liefert Sonos keinen DTS Codec bei seinem neusten Produkt mit.

Release Daten & Preis

Der Sonos Beam wird ab dem 17. Juli 2018 zu einem Preis von 449€ verfügbar sein. Vorbestellbar ist er bereits auf der Sonos Webseite.

Meine Meinung zur neuen Sonos Beam Soundbar

Sonos fährt seine klare Design Linie weiter. Optisch passt die Beam super zu den Sonos One. Auch der Preis überraschte mich sehr. Es ist nun die günstigste Möglichkeit sich ein Sonos 5.1 System aufzustellen. Nach wie vor leider wieder ohne DTS – schade. Auch von anderen zeitgemäßen Sound Codecs fehlt jede Spur. Die Sonos Beam ist sicher ein tolles Produkt zu einem tollen Preis, ein wenig mehr Innovation hätte ich mir persönlich jedoch gewünscht. Wie die neuen Features ausfallen werden die kommenden Updates dann zeigen.

 

 

Related posts

Google Home: Multi User Support

Felix Frank

Hue App 3.0 nun verfügbar

Felix Frank

Update Amazon Echo: Musik von anderen Echo Geräten steuern

Felix Frank