Google Home: Multi User Support

Das Google Event von heute Abend wirft bereits seinen Schatten vorraus. Google veröffentlichte bereits eine neue Version der „Google Home App“ welche in einem neuen Design kommt aber aber auch neue Features und neue Einstellungen beinhaltet.
Beginnen wir mit dem vermutlich spannensten Feature (welches es ja schon einige Zeit in den USA gibt und welches nun endlich nach Deutschland kommt):

Multi User Unterstützung für den Google Home

Wenn man seinen Google Home unter der Google Home App in der Geräteübersicht abruft bekommt man direkt vorgeschlagen diese einzurichten. Hierzu muss ein Stimmabbild eingesprochen werden, damit der Google Home Stimme mit Person verifizieren kann. So wird es möglich sein, dass wenn Person A nach dem Kalender fragt auch lediglich die Termine aus dem Google Kalender von Person A vorgelesen werden bzw. Person B nur seine eigenen Termine. Dies wird einzig und allein von Google Home an der Stimme unterschieden und erkannt, welche Person spricht und welchen Kalender Google Home folglich liefern soll.
Neben dem Kalender zählen zu den persönlichen Ergebnissen auch: „Mein Tag“, „Flüge“, „Einkaufslisten“ sowie „Fotos“ (für das Streaming auf ein Chromecast Gerät).
Jeder User verknüpft seinen eigenen Google Account am Google Home mit seiner Stimme um seine eigenen persönlichen, auf ihn zugeschnittenen Ergebnisse zu erhalten.

Als Vorschläge bekommt man folgende personalisierte Befehle:
„Hey Google, was steht heute an?“
„Hey Google, wie heiße ich?“
„Hey Google, wie lange brauche ich zur Arbeit?“

Die Informationen nimmt sich Google dann über den jeweiligen Google Account des verknüpften Users.

Kleine Warnung und Stimmungskiller vorab: Derzeit scheint es nicht möglich zu sein diese Einrichtung vollständig abzuschließen. Auf meinen Geräten und denen zahlreicher anderer geht der Setup Prozess einfach nicht weiter. Sollte uns ein Fix bekannt werden oder Google mit einem weiteren Update nachbessern werden wir ein Update geben. Auch können wir dann erst unser Feedback zur neuen Funktion abgeben.
Wir gehen ersteinmal nicht von einem Fehler aus sondern eher, dass das Google Home App Update schneller ausgerollt wurde als das Software Update des Google Home.

Update 06.10: Der Einrichtungsprozess funktioniert nun. Wie vermutet lag es daran, dass Google Home erst noch geupdatet werden musste. Da war die Home App schon einen Schritt weiter 😉 

Eine kleine Demo gibt es vorab aber schonmal hier:

Google Home lässt sich nun Räumen zuordnen:

Ebenfalls neu ist es, dass man Google Home einem Raum zuordnen kann und einen Spitznamen für Google Home auswählen kann. Dies wird vermutlich vor allem interessant werden für Leute, welche mehrere Google Home Geräte besitzen.
Folgendes Szenario ist damit denkbar:
Ich habe einen Google Home im Wohnzimmer und einen Google Home im Schlafzimmer. Wenn ich nun den Befehl abgebe „Hey Google, Licht an!“ könnte der Google Home der diesen Befehl annimmt, das Licht des jeweiligen Raumes schalten. Denn das Licht dieses Raumes ist dann auch das Licht was ich in der Regel (unkompliziert) einschalten möchte, wenn ich mich in diesem Raum befinde.
Hiermit dürfte sich ein toller Komfort in Zukunft bieten, denn Befehle mit umständlichen Raumbezeichnungen am Ende könnten damit der Vergangenheit angehören, denn jeder Google Home ist damit auf seinen Standort angepasst und einstellbar.

Falls ihr an dem neu vorgestelltem Google Home Mini interessiert seit, könnt ihr diesen bei Media MarktTink oder auch Otto vorbestellen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen