Allgemein Smart Home News

Flic 2 Buttons vorgestellt

Flic Button

Die Flic Buttons haben vor wenigen Tagen mit den Flic 2 Buttons einen Nachfolgemodell auf Kickstarter erhalten und haben das Finanzierungsziel bereits nahezu verachtfacht. Hiermit knüpft das schwedische Startup Shortcut Labs an eine sehr erfolgreiche Kampagne auf Indiegogo aus dem Jahr 2015 an. Ebenfalls neu ist der Flic Hub LR mit künftiger Homekit Unterstützung.

Die Flic Buttons

Bei den Flic Buttons handelt es sich um einfache batteriebetriebe Knöpfe, welche auf Basis von Bluetooth kommunizieren. Genauer gesagt funktionieren die neuen Buttons und der neue Hub per Bluetooth Long Range (kurz: Bluetooth LR), was wie der Name schon sagt, eine größere Reichweite im Vergleich zu herkömlichem Bluetooth hat. Die größere Bluetooth Reichweite als auch eine verbesserte Batterielaufzeit (die Batterien lassen sich im übrigen austauschen) sind die Hauptunterschiede im Vergleich zur Vorgängervariante der Flic Buttons. Shortcut Labs berichtet hier von einer „doppelt so großen“ Reichweite. Ebenfalls neu ist ein visuelles Feedback: In der alten Generation der Flic Buttons war lediglich eine rote LED eingebaut wohingegen die neue Generation hier eine LED rot, gelb oder grün leuchten lassen kann.
Die Kommunikation der Flic Buttons kann entweder direkt mit einem Smartphone, Laptop oder einem optionalen Hub erfolgen. So lassen sich diverse Szenarien per Knopfdruck automatisieren. Hierbei kann jeder Button mit drei verschiedenen Aktionen belegt werden. Diese werden dann per Knopfdruck, zweimaligem Knopfdruck oder gedrückthalten des Buttons ausgelöst. Kurz und knapp: smarte Knöpfe eben.

Automatisierungsmöglichkeiten mit den Flic Buttons

Shortcut Labs nennt bereits einige Hersteller und Partner dessen Apps oder auch smarte Produkte man mit den Flic Buttons automatisieren kann. An Diensten hat man Cloud Dienste wie IFTTT parat oder auch Smart Home Partner wie Philips Hue zur Automatisierung der smarten Hue Leuchten per Knopfdruck.

Man verspricht hierbei Vorteile gegenüber der Nutzung von Sprachassistenten. So soll es möglich sein eben mehrere Aufgaben auf einmal ausführen zu lassen und das ohne zu warten bis der Sprachassistent nach Triggern durch das Aktivierungswort lauscht. Shortcut Labs geht zudem mehr auf Entwickler zu und stellt hierfür SDKs zur Verfügung womit es möglich wird die Anwendungszwecke der Flic Buttons kontinuierlich auszubauen.

 

Flic Hub LR

Möchte man auf die Kommunikation mit einem Endgerät verzichten, weil dieses zum Beispiel nicht immer zu Hause liegt, so kann man zu einem Hub greifen. Man verspricht zudem die Kommunikation mit bis zu 63 Buttons. Der Flic Hub LR ermöglicht außerdem die Einbindung in Apple Homekit sowie per optionalem Infrarot Zubehör die Automatisierung von Infrarot Produkten im Haushalt. Homekit kommt hierbei nicht direkt zum Start sondern wird erst im Laufe des Jahres per Update nachgerüstet.

Löblich und erwähnenswert ist die Kompatibilität zwischen erster und zweiter Generation. So sind nicht nur die Buttons der ersten Generation auch mit dem neuen Flic Hub LR kompatibel (inklusive Apple Homekit Unterstützung), sondern auch die Buttons der zweiten Generation mit dem alten Hub. Optimal ist natürlich die Kombination aus neuem Hub und neuen Buttons, weil hier wie bereits beschrieben die Kommunikation dann eben per Bluetooth LR stattfinden kann.

Preis der Flic Buttons

Da die Flic 2 Buttons sowie der Flic Hub LR sich zum derzeitigen Zeitpunkt noch im Crowdfunding Prozess befinden – was trotz erfolgreicher erster Kampagne und übertroffenem Finanzierungsziel bekanntlich Wagniskapital ist – lässt sich vorerst zum Preis folgendes festhalten:
Ein Flic Hub LR mit 4 Flic Buttons kostet derzeit im Crowdfunding rund 90€ (erste Perks sind inzwischen schon ausverkauft). Für den zusätzlichen Infrarot Sender werden zusätzlich rund 14€ fällig, für einzelne Buttons rund 22€. Bei offiziellem Verkaufsstart ist mit bis zu doppelt so hohen Preisen als UVP zu rechnen.
Wem das zu teuer ist, der kann sich mit unserer Anleitung aus Amazon Dash Buttons auch prima einen eigenen smarten Button basteln.

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Nello One nun mit Conrad Connect verknüpfbar

Felix Frank

Google Home Hub – Smart Display aus dem Hause Google

Felix Frank

Neue Google Home Features vorgestellt

Felix Frank
Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com